Poster der Zentren beim Symposium

Freiburg

Poster aus dem Universitätsklinikum Freiburg
Vorschaubild - Poster: Nutzung online-basierter Infrastrukturen
» Download als PDF

Nutzung online-basierter Infrastrukturen

Mitwirkende: L. P. Hölzel, N. Ower, V. Engel, L. Schramm, M. Berger


 

Poster Infrastruktur_2014.07.16
» Download als PDF

Psychotherapie: Online-basierte Aus-, Fort-, Weiterbildung und Behandlung

Mitwirkende: L. P. Hölzel, N. Ower, V. Engel, L. Schramm, M. Berger

Tübingen

Poster aus dem Universitätsklinikum Tübingen
Postervorlage Kompetenzzentrum_V2_2014.07.03_1
» Download als PDF

Projektstand Tübingen – Webinar Motivationsstrategien bei Alkoholabhängigkeit

Mitwirkende: K. Velten-Schurian, F. Schober, A. Batra, A.J. Fallgatter

Heidelberg

Poster aus dem Universitätsklinikum Heidelberg
Poster_Symposium_170714_Heidelberg
» Download als PDF

Therapeutische Beziehungsgestaltung: Eine integrierte Lernplattform in der ärztlichen Weiterbildung

Mitwirkende: M. Stein, K. Schnell, S. Herpertz

Mannheim

Poster aus dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
Poster Modulare Psychotherapie  final
» Download als PDF

Modulare Psychotherapie | Eine digitale Lern-Plattform

Mitwirkende: M. Bohus, L. Lyssenko, M. Berger


Poster DBT-PTSD final
» Download als PDF

Dialektisch Behaviorale Therapie für PTSD – evidenz-basierte Psychotherapie im Webinar

Mitwirkende: M. Bohus, J.-C. Walther, L. Lyssenko


Poster BITE Heidelberg
» Download als PDF

Video-gestützte Live-Supervision: Effektivität und Akzeptanz – eine kontrolliert randomisierte Studie

Mitwirkende: J. Neng, J. Jakob, F. Weck, M. Bohus

Psychotherapie – gemeinsam erforschen und Behandlungsniveau verbessern

 

Symposium des „Kompetenzzentrums Psychotherapie“ der Medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs am Freitag, den 18. Juli 2014 in Heidelberg

Psychische Erkrankungen sind einer der häufigsten Gründe für Arbeitsausfall und inzwischen der häufigste Grund für Frühberentung. Neben Psychopharmaka gehören Psychotherapie-Verfahren zu den anerkannten und unverzichtbaren Therapien – mit weiterhin großem Forschungsbedarf. Das „Kompetenzzentrum Psychotherapie“ an den Medizinischen Fakultäten Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, Psychotherapien im Rahmen der medizinischen Versorgung weiterzuentwickeln  und die Lehre und Weiterbildung zu verbessern. Es wurde vom  Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) des Landes Baden-Württemberg eingerichtet. Dem Kompetenzzentrum gehören die Medizinischen Fakultäten Freiburg, Heidelberg, Tübingen  und das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim an.

Am Freitag, den 18. Juli 2014 findet von 10 bis 17 Uhr das erste Symposium des Kompetenzzentrums im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg statt, das von der Wissenschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg, Theresia Bauer, eröffnet wird. „Was zu Zeiten des Wirtschaftswunders der kaputte Rücken war, ist in der Informationsgesellschaft oft die kaputte Seele. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass diese Erkrankungen noch besser behandelbar werden“, so die Ministerin. Im Kompetenzzentrum werde die große Expertise der einzelnen Medizinischen Fakultäten auf dem Gebiet  der Psychotherapie und ihrer Erforschung gebündelt.

Internet unterstützt die Ausbildung und Supervision  

„Unser Ziel ist es, den Zugang zur psychotherapeutischen Aus-, Weiter- und Fortbildung entscheidend zu verbessern. Online-Seminare, Videokonferenzen, Internetsupervisionen ermöglichen den Austausch zwischen den Wissenschaftlern und Therapeuten der Kliniken im Kompetenzzentrum“, sagt Prof. Dr. Mathias Berger, Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg. „Darüber hinaus wollen wir mit dem Kompetenzzentrum die Entwicklung hin zu einer individualisierten, auf den einzelnen Patienten abgestimmten so genannten modularen Psychotherapie vorantreiben“, so Prof. Berger, der auch Sprecher des Kompetenzzentrums ist.

Das Symposium befasst sich zudem mit sogenannten Multicenter-Studien der Kliniken, die gemeinsam die Wirksamkeit von sogenannten störungsspezifischen Psychotherapien untersuchen. Mehrere Vorträge sind den Chancen und Risiken einer telemedizinischen Behandlung über das Internet gewidmet.

Symposium Kompetenzzentrum Psychotherapie
Freitag, den 18. Juli 2014
10.00 bis 17.00 Uhr
Internationales Wissenschaftsforum
Hauptstraße 242
69117 Heidelberg

Download: Flyer mit Programm (pdf)